Fabrikmuseum Roth

Das Museum der Leonischen Industrie

Halbfabrikate

Borte im Jacquardwebstuhl

Aus Vorprodukten wie Gespinsten, Plätte und Bouillon werden zahlreiche Halbfabrikate wie Spitzen und Borten, Bänder, Tressen, Kordeln, Quasten und Fransen hergestellt, die vor allem zum Applizieren auf dekorative Textilien aller Art verwendet werden (Fahnen, Uniformen, Altardecken, Priestergewänder, Vorhänge, Tisch- und Altardecken usw.)

Eine der wichtigsten Techniken ist dabei die Bandweberei, die im Fabrikmuseum einen besonderen Stellenwert besitzt.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren